Kräutergarten

So legen Sie eine Kräuterspirale in Ihrem Garten an

Kräuterspirale

Kräuterspiralen haben große Vorzüge: Sie können an einem Standort zahlreiche Kräuter pflanzen und diese künftig leicht pflegen. Zusätzlich verschönern Sie Ihren Garten, sehen sie doch besser als ein bloßes Beet oder Töpfe aus. Eine Spirale können Sie ganz einfach selbst anlegen – wie das geht, erfahren Sie hier.   

Die Kräuterspirale bauen

Bevor Sie mit dem Spiralbau beginnen, sollten Sie sich Gedanken über den Standort und die Konstruktion machen. Wählen Sie einen sonnigen Platz, ansonsten werden zum Beispiel mediterrane Kräuter nicht gedeihen. Bestenfalls bevorzugen Sie zudem einen Ort nahe an Ihrem Haus. Dann müssen Sie nicht weit gehen, wenn Sie für das Kochen Kräuter benötigen. Nach erfolgter Standortwahl sollten Sie einen Bauplan zeichnen und die Umrisse auf dem Boden markieren. Dabei sollten Sie auf eine ausreichende Größe achten, mindestens 2,5 Meter x 2,5 Meter. Sonst haben Sie zu wenig Raum für die Bepflanzung. Mit welchem Material Sie dann zur Umsetzung schreiten, bleibt Ihnen überlassen. Es empfiehlt sich zum Beispiel Naturstein, Sie können sich aber auch für eine Bauweise mit Mörtel entscheiden oder dafür Holz verwenden.

Wahl und Anordnung der Kräuter

Eine große Bedeutung kommt auch der Befüllung bei. Unterschiedliche Kräuter benötigen auch verschiedene Böden. Sie sollten die Kräuterspirale deshalb in mehrere Zonen einteilen. Den sonnigen Platz oben sollten Sie für mediterrane Kräuter wie Rosmarin und Thymian reservieren, diese Pflanzen brauchen sandige Böden. In der nächsten Zone reduzieren Sie den Sandanteil und mischen einen größeren Anteil an Humus unter, sie eignet sich für Koriander und Oregano. In der dritten Zone platzieren Sie noch mehr Humus und gießen mehr – dort können Sie Schnittlauch und Petersilie anbauen. In der vierten Zone verwenden Sie ausschließlich Humus und sorgen stets für stehendes Wasser, dann können Sie unter anderem Brunnenkresse und Wasserminze ernten. Diese Zone können Sie je nach Wunsch aber auch weglassen.

Immer frische Kräuter zum Kochen

Mit einer Kräuterspirale verbinden Sie praktischen Nutzen mit schöner Gartengestaltung. Machen Sie sich zuvor darüber Gedanken, welche Kräuter Sie anpflanzen möchten. Daran entscheidet sich, wie Sie die Spirale genau bauen sollten. Wenn Sie zum Beispiel viele mediterrane Kräuter aussäen wollen, sollten Sie das oberste Deck also möglichst umfangreich anlegen.

Image: FRÜH – Fotolia

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant