Kräutergarten

Robust und lecker – die besten Balkon-Kräuter

Robust und lecker – die besten Balkon-Kräuter

Was schmeckt jetzt besser als neue Kartoffeln mit Dip? Ganz klar, neue Kartoffeln mit Dip und Kräutern vom eigenen Balkon. Viele Kräuter können problemlos auf dem Balkon gezogen werden. Und das Beste: Anders als bei abgepackter TK-Ware wissen Sie selbst ganz genau, was bei Ihnen auf den Tisch kommt.

Die Klassiker in der sommerlichen Hausmannkost

Zu Salaten, Kartoffeln, Dips und als Deko kaum wegzudenken: Dill, Petersilie und Schnittlauch führten schon zu Omas Zeiten die Kräuter-Hitlisten an. Während Petersilie und Schnittlauch problemlos im Balkonkasten oder kleinen Töpfen untergebracht werden können, ist der Dill ein wenig anspruchsvoller. Als Tiefwurzler benötigt er einen großen, tiefen Topf, damit er sich weit im Erdreich festhalten kann. Außerdem kann er die Gesellschaft von Fenchel, der ihm sehr ähnlich sieht, nicht leiden. Pflanzen Sie diese Pflanzen also nicht gemeinsam. Dill hat seine Saison Ende Juni bis Anfang Juli, ist aber gut in Gläsern oder Tupperdosen einzufrieren. Mit einem entsprechenden Wetterschutz kann die Erntezeit von Schnittlauch und Petersilie bis in den Herbst verlängert werden.

La dolce Vita vs. Viva Balkonia

Eine Pizza oder Tomatensauce bekommt mit frischen Kräutern den richtigen Pfiff. Oregano und Thymian sowie Rosmarin und Salbei sind die Klassiker der mediterranen Küche. Sie lieben sonnige Standorte, dürfen aber dennoch nicht trocken fallen. Zusammen in Kübeln oder großen Töpfen gepflanzt, ergeben sie dazu ein dekoratives Ensemble ab, blüht Thymian doch auch sehr schön. Leichte Frosttemperaturen können die meisten dieser sonnenhungrigen Vertreter vertragen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, lässt sie kühl und hell überwintern. Etwas schwieriger zu handhaben ist Basilikum. Die Ergänzung zu Tomaten und Mozzarella, aber auch I-Tüpfelchen auf Desserts, reagiert empfindlich auf Wassermangel, Wind und Kälte. Die Mimose unter den Kräutern liebt einen windgeschützten, sonnigen Platz und stets feuchte aber nicht staunasse Füße.

Allrounder in Küche und Apotheke

Kräuter auf dem Balkon zu ziehen ist relativ einfach. Achten Sie auf eine qualitativ hochwertige, durchlässige Pflanzerde. Einige Fachmärkte bieten auch spezielle Erden für Kräuter und abgestimmte Düngemittel an. Neben der Würzkraft dienen viele der Balkonkräuter auch als Heilmittel. Thymian und Salbei sind zum Beispiel gern gesehene, schmackhafte Helfer bei Erkältungen. Petersilie wird eine entwässernde Wirkung zugeschrieben. Minze und Melisse sind ebenso als Teezubereitungen bekannt. Mit eigenen Kräutern haben Sie so nicht nur Würz- sondern auch Heilmittel zur Hand.

Bildurheber: Jeanette Dietl – Fotolia

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant