Kräutersorten

Schönheit aus der Natur: Wellness-Kräuter-Shampoo und Kräuter-Creme

Artikelgebend sind sind Wellness-Kräuter-Shampoos.

Kann man Pflegeprodukte ganz einfach selber machen? Auf jeden Fall!  Heute zeige ich Dir, wie Du ein Shampoo herstellen kannst, das die Durchblutung Deiner Kopfhaut fördert, Schuppen entgegenwirkt und Deine Haarwurzeln sowie die Struktur Deiner Haare kräftigt. Weiterhin erkläre ich, wie Du eine Gesichtscreme machst, die Deine Haut von Pickeln und Mitessern reinigt, sie mit Feuchtigkeit versorgt und sie glatt und seidig pflegt.

Rosmarin-Shampoo

Eine Haarpflege mit Rosmarin-Shampoo ist für jeden Haartyp geeignet.

Du benötigst jeweils 10g getrocknete Rosmarinnadeln, 10g Minzblätter und 10g Brennnesselblätter, die Du richtig klein hackst und in einem Topf mit 600 ml Wasser aufkochen lässt. Anschließend das Ganze zwei Stunden ziehen lassen. Jetzt entfernst Du die Reste der Kräuter, indem Du die Masse durch ein feinmaschiges Sieb drückst. Miss nun deine Mischung in einem Messbecher ab und gib dieselbe Menge an neutralem Shampoo hinzu. Dies besorgst Du dir am besten in der Apotheke oder in der Drogerie.

Petersilien-Gesichtscreme

Nimm einen Bund frische Petersilie, wasch ihn gut ab und hacke ihn ganz fein. Jetzt fügst Du noch zwei Esslöffel Apfelessig und drei Esslöffel Joghurt hinzu – je fetter der Joghurt, desto besser. Die entstandene Masse bearbeitest Du, bis sie richtig schön cremig ist. Die Creme trägst Du als Maske aufs Gesicht auf, lässt sie ca. 15 Minuten lang einwirken und wäscht sie anschließend mit lauwarmem Wasser ab.


Image: Dream-Emotion – Fotolia

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant