Rezepte mit Kräutern

Statt Soja: Jackfruit als Fleischersatz

Statt Soja: Jackfruit als Fleischersatz

Seitan und Tofu adé? Die Jackfruit tritt gerade ihren Siegeszug in westlichen Ländern an und wird schon jetzt als das Fleischersatzprodukt schlechthin gehandelt. Was die Frucht so besonders macht, erfahren Sie hier!

Von fruchtig bis geschmacksneutral

Auf den Philippinen und in anderen südostasiatischen Ländern schon lange bekannt, bahnt sich die Jackfruit nun ihren Weg in deutsche Super- und Asiamärkte. Kein Wunder! Denn die Frucht eignet sich nicht nur hervorragend, um daraus Marmeladen und Gelees herzustellen, im rohen Zustand ist die Frucht zwar geschmackneutral, nimmt durch ihre faserige Konsistenz jedoch wunderbar den Geschmack von Gewürzen und Marinaden an.

Diese Frucht überzeugt selbst Fleischesser

Von der Textur her erinnert die Jackfruit stark an Hühnchen- oder Schweinefleisch und kann daher als täuschend echter Ersatz für Pulled Pork, Burger Paddies und Geschnetzeltes genutzt werden. Geschmacklich fällt der Unterschied kaum auf und überzeugt somit selbst jeden noch so überzeugten Fleischesser. Selbst für Figurbewusste ist die Frucht eine Bereicherung auf dem Speiseplan. Mit gerade einmal 50 Kalorien pro 100 Gramm macht sich der Genuss der Frucht kaum auf der Waage bemerkbar. Zudem ist die Jackfruit reich an Ballaststoffen, zügelt den Appetit und erhält keinerlei Allergene.

Rezept: Veganes Pulled Pork

Wer jetzt neugierig geworden ist, der sollte sich einmal an der Zubereitung von veganem Pulled Pork versuchen. Das vegane Pulled Pork aus der Jackfruit schmeckt besonders gut auf Burger Patties, in Sandwiches, auf Pizza, in Salaten und in Aufläufen. Probieren Sie es aus!

Zutaten:

  • 1 Dose junge bzw. grüne Jackfruit
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 160 ml Barbecuesauce (nach Belieben auch vegan)
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Öl


Zubereitung:

  1. Öffnen Sie die Dose mit der Jackfruit und gießen Sie zunächst das Wasser ab. Anschließend waschen Sie die Fruchtstücke gründlich, mischen den braunen Zucker, den Cayenne-Pfeffer, das Paprikapulver, den gehackten Knoblauch und das Salz und verteilen alles gleichmäßig über die Jackfruit-Stücke.
  2. Erhitzen Sie nun eine Pfanne mit etwas Öl und braten die Jackfruit zirka 3 Minuten darin an. Geben Sie nun die Barbecuesauce und die Gemüsebrühe zur Frucht und lassen alles 10 Miuuten köcheln.
  3. Zerkleinern Sie nun die Jackfruit-Stücke mit zwei Gabeln und ziehen sie in Fasern. Danach lassen Sie die Masse für kurze Zeit weiterbraten und nehmen sie anschließend vom Herd. Abschließend richten sie das vegane Pulled Pork je nach Belieben auf Burger Patties, Sandwiches und Co. an.

Guten Appetit!

Bildquelle: Pixabay, 1124743, 3dman_eu

 

Teile diesen Artikel...Share on Google+
Google+
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Empfohlene Beiträge

No Comments

Leave a Reply