Kräutersorten

Amerikanisches Moxakraut

Hervorragend für Räucherzeremonie geeignet

Die Regentage werden wieder mehr, der Herbst kündigt sich langsam an. Der Besinnlichkeit und Sinnlichkeit nehmen mit den dunkleren Tagen wieder eine höhere Bedeutung zugemessen. Auch hier bei mir geht es vermehrt um duftende Kräuter, Räucherzeremonien und Traditionen.

Das Moxakraut Beifuß ist bekannt. Beifuß und Moxa-Kräuter sind von der Bedeutung her kaum zu trennen, und, wie der Name weist, unmittelbar mit der Moxabustion verbunden. Moxakräuter sind neben dem Einsatz für diese besondere Form der Akupunktur aber auch für die Räucherzeremonie geeignet. Heute im Blickpunkt: das amerikanische Moxakraut als Räucherwerk.

Amerikanisches Moxakraut

Der botanische Name Artemisia douglasiana weist auf die Herkunft als Artemisie hin. Damit gehört das Moxakraut zur Familie einer Reihe uralter Würz-und Heilpflanzen Wie auch Estragon, Wermut oder Eberraute. Die Staude kann man optimal im Herbst pflanzen, nutzen Sie also die Pflanzzeit Herbst für mehrjährige Kräuter!

Das amerikanische Moxakraut im Speziellen bevorzugt nährstoffreichen Boden und einen sonnigen Standort, ist einfach zu pflegen und ziemlich robust. Die ideale Pflanze für mich 🙂 Erhältlich ist sie unter anderem bei Rühlemanns, dem bewährten Kräuter-Spezialisten mit sehr gut funktionierendem Versand.

Die Artemisia douglasiana weist ein frisches, minziges Aroma auf und ihr Silberschimmer macht sie auch zu einem optischen Highlight im Garten oder auf dem Balkon. Auf dem Bild übrigens ist eine Schwitzhütte zu sehen!

Kräuterprofil Amerikanisches Moxakraut

  • Licht: Sonnig
  • Wasser: Normal
  • Boden: Nährstoffreich
  • Kosten: circa 3 Euro/ Pflanze (bei Rühlemanns)

Quelle: Ruehlemanns Kräuter und Duftpflanzen- Katalog 2009/2010

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant