Rezepte mit Kräutern

Kräuterbutter selber machen

Die Grillsaison ist nun endlich da und da darf natürlich die gute selbstgemachte Kräuterbutter nicht fehlen. Die Zahl der Variationsmöglichkeiten ist dabei wahrlich sehr groß. Im Folgenden wollen wir Ihnen einige Anregungen geben.


Die leckere Butter darf aber auch nicht bei der nächsten Party oder einem gemütlichen Fondue-Abend mit Freunden fehlen. Zudem eignet sie sich für fast alle Arten von kurzgebratenem Fleisch.

Kräuterbutter selber machen – Rezeptvorschläge

Generell ist die Zubereitung einer schmackhaften Kräuterbutter sehr einfach. Je nachdem, wie viel Personen an dem Mahl teilnehmen, nehme man eine ausreichende Menge weicher Butter und Kräuter nach Wahl. Sie können entweder eine fertige Kräutermischung aus dem Supermarkt verwenden oder natürlich, und dies ist zu bevorzugen, frische Kräuter.

Um dem Ganzen noch den letzten Pfiff zu geben, wird die Butter mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und frischem Pfeffer gewürzt. Wer es gern etwas schärfer mag, kann der Kräuterbutter auch noch etwas Chili hinzufügen. So bekommen Sie eine feurig würzige, äußerst schmackhafte Butter.

Kräuterbutter – Zubereitung

Zunächst die frischen Kräuter unter kaltem Wasser abbrausen und anschließend trocken schütteln. Nun die Stile und braune Blätter entfernen und die Kräuter klein schneiden. Nach Belieben Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Die weiche Butter mit den Kräutern und etwas Zitronensaft vermischen. Und wer möchte, kann dem Ganzen noch eine gewürfelte Schalotte hinzufügen.

Wer den puren Geschmack frischen Knoblauchs bevorzugt, kann auch auf den Zusatz anderer Kräutersorten verzichten. Um den puristischen Stil der leckeren Butter beizubehalten, empfiehlt sich dann die Verwendung von weißen Pfeffer. Je nach Geschmack können Sie die Butter auch nur mit Petersilie, Schnittlauch, Kresse und anderen Kräutern zubereiten.

Tipps

Sollten Sie vergessen haben, die Kräuterbutter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, kann diese für einige Sekunden in der Mikrowelle erwärmt werden. Dies sollte allerdings nur auf der kleinsten Stufe geschehen, da Sie sonst flüssige Butter ans Tageslicht befördern. Sie können aber auch den Backofen für eine kurze Zeit auf 50 Grad Celsius vorheizen und die Butter darin weich werden lassen.

Um die Butter möglichst stilvoll zu servieren, höhlen Sie eine rote Paprikaschote aus und füllen diese mit der Kräuterbutter. Sollten Sie mehrere Sorten Butter angerührt haben, füllen Sie die Butter doch in verschieden farbigen Paprikaschoten ab. Das ist garantiert ein netter Blickfang auf dem Tisch.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Nenya
    20. Juni 2011 at 10:50

    Für die vielen tollen Rezepte habe ich diesem Blog einen Award verliehen:
    http://www.wassergefluester.de/blog-award-2/

    Weiter so und vielen Dank für die tollen Rezepte!
    Nenya