Rezepte mit Kräutern

Vegetarisch grillen: Kräuter-Tofu-Spieße

Der Renner (auch bei Nicht-Vegetariern) beim Scheunenfest

Von unserem Scheunenfest in der Heimat habe ich unlängst berichtet. Ein wirklich uriges Ereignis zum Abschluss unseres Aufenthaltes. Von der Tischdekoration bis zum Essen wurde alles ausnahmslos stressfrei vorbereitet. Ein Augen-und ein Gaumenschmaus 🙂

Auch die Nicht-Vegetarier konnten wir mit unseren Gemüse-und Kräuter-Finessen überzeugen. Denn sie waren deftig und würzig und das Fleisch wurde somit gar nicht vermisst. Gestern habe ich die Zucchini-Feta-Fächer mit Minze vorgestellt. Der absolute Renner an dem Abend waren aber unsere Kräuter-Tofu-Spieße mit viel frischem Gemüse.

Vegetarisch grillen: Kräuter-Tofu-Spieße

Zutaten für 6 Personen

  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 Päckchen braune Champignons
  • 2 Päckchen Tofu Natur (gern Bio)
  • 3 Knoblauch-Zehen
  • Olivenöl
  • Sojasoße
  • 1 große Handvoll Kräuter (Minze, Thymian, Rosmarin)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Holz-oder Metallspieße


Zubereitung

Tofu in mundgerechte Happen schneiden und in eine ausreichend große Tupper-Dose geben. Den Knoblauch pellen, zerdrücken und zum Tofu geben. Mit reichlich Sojasoße würzen und über Nacht mindestens 12 Stunden marinieren lassen.

Am nächsten Morgen: Tofu mit Olivenöl übergießen, so dass die Happen fast bedeckt sind. Die Kräuter klein hacken und dazugeben, salzen und pfeffern. Alles gut durchmischen: den Deckel auf die Tupper-Dose geben und schütteln. Zurück mit der Mischung in den Kühlschrank und nochmals mehrere Stunden durchziehen lassen.

1-2 Stunden vor dem Grillfest: Die Pilze bürsten und die Stiele eventuell ein wenig sauberschneiden (bitte nicht waschen). Die Paprika in circa 2-2,5 cm große, quadratische Stücke schneiden und die Zucchini in nicht zu feine Scheiben schneiden. Gemüse und Tofu nun abwechselnd auf die Spieße stecken. Die Kräuter-Marinade wird noch benötigt.

Auf dem Rost circa 15-20 Minuten rundum gar grillen, dabei ständig mit dem Rest der Kräuter-Marinade beträufeln. Yummie, das ist so lecker! Die Spieße sind so würzig und deftig, dass auch die Fleischesser überhaupt kein Fleisch vermissen werden…

Als Tischdekoration gab es kleine Mini- Wildkräutersträuße in Teelichter-Gläsern. Und dazu jede Menge Teelichter. Apfelgrüne Tischläufer aus Leinen und passende Sitzkissen gaben hochsommerlichen Flair, die weißen Steingut-Teller und einfachen Gläser waren sehr schlicht. Alles in allem, in dieser urigen Scheune mit zahlreichen Spinnchen, umgeben von Pflanzenerde-Säcken und Gartengerätschaften: wie aus einem Countrystyle-Magazin 🙂

Wer noch mehr Rezepte für das vegetarische Grillen benötigt, der kann gern einmal auf der Website “Vegetarisch grillen“ vom Vegetarierbund vorbeischauen… Viele Grüße!

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant