Rezepte mit Kräutern

Gelee aus Kräutern

Aus Kräutern kann man vieles machen. Als Gewürzmischung machen sie oft deftige Gerichte schmackhaft. Man kann sie aber auch für viele süße Speisen verwenden. Eine ganz besonders ausgefallene Idee ist Kräutergelee als Brotausstrich. Die Zubereitung ist ganz einfach und gelingt garantiert.

Die Basis: Der Kräuteraufguss
Um ein Gelee herzustellen benötigt man einen Kräutersud als Basis. Um diesen zu gewinnen werden vier Esslöffel getrocknete Kräuter oder zehn Esslöffel frische Kräuter mit 6oo ml kochendem Wasser übergossen. Den Aufguss 15 Minuten ziehen lassen.

Gelee herstellen
Es gibt zwei Möglichkeiten zur Herstellung: zum einen kann man Pektin benutzen, die Alternative ist herkömmlicher Gelierzucker. Um das Kräutergelee mit Pektin einzukochen, benötigt man:

  • 4 TL Apfelessig
  • 600 ml Honig
  • den Kräuteraufguss
  • 90 g Pektin

Essig und Honig zum Aufguss geben und alles unter Rühren zum Kochen bringen. Das Pektin dazu geben und eine weitere Minute aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den Schaum abschöpfen. Das Kräutergelee heiß in Gläser geben, verschließen und einige Zeit kopfüber stellen. Somit sind die Gläser versiegelt.Bei der Verwendung von Gelierzucker einfach den Honig und das Pektin damit ersetzen und nach Packungsanleitung zubereiten.

Für dieses Rezept eignen sich Rosmarin, Minze, Petersilie, Salbei, Estragon oder Thymian.

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant