Kräutersorten

Weihrauchpflanze: duftet nach Weihrauch und ist Mottenkönig

Ihr Duft ähnelt dem Echten Weihrauch stark

…womit die wesentliche Gemeinsamkeit mit dem Echten Weihrauch schon genannt ist oder anders ausgedrückt: Plectranthus coleoides (die Weihrauchpflanze) hat Nichts mit dem Echten Weihrauch (Boswellia sacra) zu tun, auch wenn der Duft sehr ähnlich ist.

Als weihnachtliches Kräuter-Räucherwerk genießt der Weihrauch, der zusammen mit der Myrrhe und Gold auch eine der Geschenkgaben der Heiligen Drei Könige zu Christi Geburt waren, einen hohen Bekanntheitsgrad.

Der Weihrauchbaum aus der biblischen Geschichte gedeiht allerdings hier nicht im heimischen Garten, er ist in den heißen Trockengebieten Afrikas, Arabiens und Indiens heimisch. Aus seinem Harz wird der Weihrauch zum Verräuchern gewonnen.

Die Weihrauchpflanze
Aber keine Sorge: die Weihrauchpflanze aus der Familie der Harfensträucher (Plectranthus) duftet wie gesagt verblüffend nach echtem Weihrauch und läßt sich in unseren Breitengraden hervorragend einfach als Kübelpflanze kultivieren.  Es gibt sowohl die durch und durch grüne Variante und auch die weißgescheckte Variante für Freunde des Buntischen.Die Blätter geben bei leichter Berührung einen sakralen Weihrauchduft von sich. Die Pflanze ist nicht winterhart, aber ansonsten pflegeleicht als Topfpflanze zu halten…

Der Mottenkönig!
Aufgrund ihres Geruchs wird die Weihrauchpflanze auch Mottenkönig genannt, da sie Mücken und Motten fernhalten soll. Die Verpiß-Dich-Pflanze gehört ebenfalls zur Familie der Harfensträucher und ist eine bekannte Vertreterin der Katzenkräuter, die eben vertreibend gegen Hunde und Katzen wirken soll.

Ob sie sich zum Kräuter verräuchern im weihnachtlichen Kräuter-Räucherwerk eignet, das weiß ich allerdings nicht. Vielleicht binden Sie sich zum Ausprobieren einfach einmal einen Kräuterstick und berichten mir davon. Oder hat schon Jemand Erfahrung mit dem Verräuchern der Weihrauchpflanze? Dann schreiben Sie mir doch einfach, ich freue mich!

Viele Grüße!

Quelle:
wikipedia (Harfensträucher, Weihrauch)
Rühlemann´s Kräuter und Duftpflanzen Katalog 2009/2010

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • mingo
    17. November 2009 at 15:06

    die getrockenten Blätter zu verbrennen hinterläßt einen dem Weihrauch sehr ähnlichen Geruch!

  • Peter Weiser
    28. Mai 2012 at 20:09

    Habe zum ersten Mal eine Weihrauchpflanze erworben
    und habe sie in meinem Garten in einen Steintrog , in
    Nähe der Sitzgruppe einepflanzt und seit dem sind in
    dem Umkreis von ca 1.5m keine Belästigung durch
    Fliegen oder Mücken , etc. erfolgt .
    Angenehmer Geruch wenn die Pflanze gewässert wird .

  • Adelheid Löffler
    28. August 2012 at 19:38

    Ich mag diese Pflanze sehr, doch mich würde interessieren, wie kann ich sie vermehren?