Kräuter als Heilmittel/ Kräutersorten

Die Inhaltsstoffe von Jiaogulan

Ein wahres Saponinwunder!

Es mutet natürlich schon fast unglaublich an, wenn man sich die Inhaltsstoffe von Jiaogulan zu Gemüt führt und gegen welche und vor Allem gegen wieviele Krankheiten mit ihm ein Kraut gewachsen sein soll…

´Pflanze der Unsterblichkeit`, `Frauenginseng` oder `Anti-Aging-Kraut`sind einige seiner lyrischen Bezeichnungen. `Saponinwunder`würde ich Jiaogulan nennen, in Anbetracht des Reichtums an enthaltenen Saponinen.

Was sind Saponine?

Saponine sind organische Verbindungen mit einer Vielzahl an möglichen Kohlehydratverbindungen. Der Name schließt auf das lateinische `Sapo`und bedeutet `Seife`. Eine schlüssige Bezeichnung, denn Saponine ergeben beim Schütteln mit Wasser einen seifenartigen, stabilen Schaum mit hämolytischer Aktivität.

Während Ginseng über rund 20 verschiedene Saponine verfügt, sind es bei Jiaogulan über 80.

Die Saponine haben in der Pflanzenheilkunde eine große Bedeutung und sind für die wohltuende Wirkung von Jiaogulan und Ginseng verantwortlich. Zur Heilwirkung von Jiaogulan werde ich noch einen Sonder- Bericht schreiben, denn es ist eine umfangreiche Liste. Aber um es sehr zu konzentrieren, kann man sagen, dass die Heilpflanze der Unsterblichkeit stärkende, entzündungshemmende, harntreibende, schleimtreibende, schleimlösende, Cholesterin- ausgleichende und hormonstimulierende Eigenschaften besitzt.

Ein wichtiger Hinweis: wie schon erwähnt, sind Saponine hämolytisch (blutauflösend) sehr aktiv und dürfen damit nicht in die Blutbahn gelangen, da sie ansonsten die roten Blutkörperchen zerstören. Wer also unter einer Magen- Darm- Entzündung leidet, sollte die Finger von Jiaogulan lassen, da die Durchlässigkeit der Darmwand erhöht würde. Die Medaille hat wie immer auch eine Kehrseite 🙂

Buchtipp

Eine Lektüre, die sich ausschließlich mit Jiaogulan beschäftigt: `Jiaogulan, die Pflanze Unsterblichkeit´ von Michael Blumert.

Ich werde mir mit Jiaogulan auf jeden Fall den Balkon verschönern. Das Fußballfeld, meine ich…

Quelle:
Ruehlemanns Kräuter und Duftpflanzen- Katalog 2009/2010

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant