Kräutergarten

Salbei schneiden: So geht’s

Salbei gehört zu meinen Lieblings-Kräutern. Deshalb habe ich dieses Jaht auf meinem Balkon einen Küchensalbei (Salvia officinalis) gezogen. Dank der hohen Temperaturen und der vielen Sonnenstrahlen gedeiht er dort gut. Allerdings: Möchte man den Salbei schneiden, sind ein paar grundlegende Regeln zu beachten.

Tipps fürs Salbei schneiden

Beim Salbei- Schnitt ist einiges anders, als beispielsweise beim Lavendel-Schnitt. Man sollte den Salbei nur zurückschneiden, wenn man ihn verkleinern möchte. Im Gegensatz zum Lavendel schneiden erfolgt der Salbei Rückschnitt nur im Frühjahr, nachdem der Frost beendet ist. Ideal ist der Monat März, obwohl es bis zu den Eisheiligen immer nochmal Nachtfrost geben kann.

Den Schnitt nicht mehr durchführen, wenn sich schon neue Triebe gebildet haben.

Sollte dies nicht der Fall sein, kann ruhig ein radikaler Schnitt bis ins alte Holz durchgeführt werden. Dabei führt man den Schnitt am besten gerade mit einer normalen Gartenschere durch. So habe ich es dieses Frühjahr gehalten und der Salvia hat es mir durch einen zwar verkleinerten, aber buschigen und verzweigten Wuchs gedankt.

Den Salbei sinnvoll nutzen

Die abgeschnittenen Triebe kann man zur Salbei-Vermehrung verwenden. Die Triebe werden dafür in Pflanzerde gesteckt und gegossen. Der Salbei wächst problemlos wieder an.

Salbei sollte in keinem guten Kräutergarten fehlen, finde ich. Man kann ihn sehr gut trocknen und einen Wintervorrat anlegen. Er ist hervorragend als Teekraut geeignet, zum Beispiel in der Kinderheilkunde gegen Bauchschmerzen. Oder als Gurgelzusatz gegen Zahnfleischbluten. Man kann mit indianischem Salbei gut schwitzen, wenn man ihn in einer Räucherzeremonie, zum Beispiel in einer Schwitzhütte verwendet.

Als Gewürz eignet er sich bestens für eine feine Salbeibutter oder den italienischen Klassiker Saltimbocca. Selbstgemachte Salbei Ravioli sind ebenfalls ein Gedicht.

Zudem ist er eine gute Bienenpflanze und Hummelpflanze. Ich hatte dieses Jahr regen Besuch von den Insekten, die sich an den Blüten erfreut haben.

Kräuterallerlei wünscht weiterhin einen grünen Daumen!

Quelle:
Hausgarten.net Salbei schneiden


Bild: Pixabay, 115351, Hans

Teile diesen Artikel...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on Twitter

Empfohlene Beiträge