Kräutergarten/ Kräutersorten

Lavendel schneiden, pflegen und überwintern

Der mediterrane Sonnenanbeter mag es gern steinig

Volle Sonne, karge, magere und steinige Plätze: der Lavendel mag eben eine typisch mediterrane Umgebung, wie in seiner Heimat. Die Nähe von Steinen schätzt er besonders, da sie die Wärme des Tages speichern und dann in der Nacht abgeben.

Pflanzen Sie ihn auf die oberste Ebene in der Kräuterspirale, auf Trockenmauern, und: Lavendel gedeiht sogar in Betten aus Kies !

Schneiden: Regelmäßiger Rückschnitt, Sommer-Rückschnitt, Frühjahrs-Rückschnitt

Damit sich der Lavendel gut verzweigt und kompakte Büsche bildet, ist ein regelmäßiger Rückschnitt von Vorteil. Ernten Sie dabei am Besten laufend und häufig die jungen Triebspitzen ab. Dies bis spätestens Ende August, da sonst der neue Wuchs nicht mehr richtig ausreift und er Gefahr läuft, dem Frost anheim zu fallen…

Schneiden Sie den Lavendel auch nach der ersten Blüte bis circa zur Hälfte zurück, wobei Sie nur die weichen, diesjährigen Triebspitzen kappen.Kein altes Holz, denn dies würde nicht mehr austreiben. Im Frühjahr nehmen Sie einen weiteren, tieferen Rückschnitt vor (circa ein Drittel des letztjährigen Triebes).

Lavendel vermehren
Lavendel lässt sich leicht durch (Selbst)Aussaat oder Absenker vermehren.

Lavendel überwintern

Lavendel kann draußen überwintern, solange kein starker Frost herrscht. Er mag keine Nässe, deswegen sollte er geschützt und abgedeckt überwintern. Decken Sie ihn mit Zweigen ab und lassen Sie ihn nur nicht gänzlich austrocknen. Sollte sich starker Frost einstellen, dann macht er sich besser in einem ungeheizten Raum, zum Beispiel im Keller.

Besonders erfolgreiche Artikel aus meinem Blog
Currykraut
Zitronenthymian

Quelle
Die besten Kräuter für Beete und Töpfe von Ute Bauer

Teile diesen Artikel...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Auch interessant

  • Ebenschwaiger
    30. Juni 2011 at 19:14

    Meine Frage:
    Wird Lavendel getrocknet und dann abgerebelt, oder grün in ein Sackerl abgefüllt?
    MfG.Raimund

  • Dagmar
    4. Juli 2011 at 09:33

    Lieber Raimund,

    die geernteten Lavendelblüten bitte ganz durchtrocknen lassen. Zum Trocknen sollten Kräuter luftig, warm und dunkle stehen. Sonnenlicht würde sie ausbleichen.

    Danach erst in die Lavendelsäckchen füllen, sie duften und beruhigen mindestens zwei Jahre. Allerdings ist ein Austausch der Blüten aus hygienischen Gründen schon nach einem Jahr angesagt.

    Schau mal diese zwei Artikel an:
    http://www.kraeuterallerlei.de/lavendelsaeckchen-selber-machen/
    http://www.kraeuterallerlei.de/kraeuter-und-blueten-richtig-trocknen/

    Kräuterallerlei, da werden Sie geholfen 🙂 Beste Grüße
    Dagmar

  • JennyPenny
    10. Oktober 2011 at 23:31

    Hallo zusammen,

    ich habe mich leider viel zu spät mit dem Lavendel beschäftigt und den ganzen Sommer keinen Rückschnitt gemacht.
    Kann ich den Lavendel nun doch noch retten und überwintern?

    Danke, für Eure Hilfe.

  • Tommy
    15. Oktober 2011 at 12:39

    Hi Jenny,

    das Frage ich mich auch. Habe meine Lavendeltöpfe nun in den Keller zum überwintern einquartiert. Wie oft sollte man die überwinternde Pflanze bewässern, reicht einmal in der Woche?

    Grüße
    Tommy